Sauvignon Blanc

Knackig und fruchtig

»Sauvignon Blanc – aus dem Loiretal in die weite Welt gekommen, bis hin nach Neuseeland. Und bis nach Werder an der Havel (Werderaner Wachtelberg heißt die Lage). In der Stadtkirche ist der bekanntermaßen frische Wein noch nicht beim Abendmahl angekommen. Aber kann ja noch werden.«
Gerd Siehl, Evangelischer Stadtpfarrer in Müllheim

Die weiße Rebsorte hat ihr hauptsächliches Verbreitungszentrum im Südwesten Frankreichs, wo sie im Jahre 1710 erstmals urkundlich erwähnt wurde.

Sie hat in den letzten Jahrzehnten einen Siegeszug um die ganze Welt angetreten und wächst in Deutschland mittlerweile auf über 700 ha, die sich überwiegend auf die Anbaugebiete Pfalz, Rheinhessen und Baden verteilen.

Deutsche Sauvignon Blanc-Weine überraschten in den letzten Jahren durch sehr gute Bewertungen in internationalen Verkostungen.

Das unverkennbare Merkmal des Sauvignon Blanc ist das kräftige Aroma nach Gras, Kräutern, Stachelbeeren und grünen Früchten. Er passt hervorragend zu Fischgerichten und Meeresfrüchten oder auch zu Pasta mit Sahnesaucen.