Müllheimer Mühlenweg

Eine kleine Radtour entlang des Klemmbachs und des Warmbachs zu den historischen Mühlen der Stadt.

Die Stadt Müllheim leitet ihren Namen von ihren Mühlen her. Bereits 758 wird in einer Schenkungsurkunde des Klosters St. Gallen die Ansiedlung als „villa mulinhaimo", Ort der Mühlen, erwähnt. „Z' Mülle an der Poscht", jenes Lied des alemannischen Dichters ]. P. Hebel, nennt den mundartlichen Namen unserer Stadt: Mülle. Neben den sieben historischen Getreidemühlen wurden zahlreiche Nebenwerke, wie Ölmühlen, Sägen, Hanfreiben und Trotten (Obstpressen) betrieben. Hinzu kam die Nutzung von Wasser und Wasserkraft durch andere Gewerbe, z.B. Gerber, Färber und Glaser.

Als Abteilung des Markgräfler Museums bietet die Frick-Mühle die Möglichkeit zu einer vertieften Auseinandersetzung mit der historischen Mühlentechnik und dem Mühlengewerbe in Müllheim.Vom Mittelalter bis ins frühe 20. Jahrhundert waren Klemmbach und Warmbach wichtige Energielieferanten. Für die Entwicklung Müllheims kam den Mühlen besondere Bedeutung zu. Schon seit Jahrhunderten ist ein halbes Mühlrad Bestandteil des Stadtwappens. In Müllheim gab es sieben historische Getreidemühlen: Die Mühle in der Erngupfe, heute Gabelmannmühle, die Frick-Mühle, die Sprengenmühle, die Mattenmühle, heute Henssler-Mühle, Diethelm-Mühle, früher Blankenhornsche Mühle, die Koger-Mühle, einst Willinsche Mühle und die Kaiser-Mühle, vormals Schweizermühle, in den 1960er Jahren abgerissen.

Dem verschärften Wettbewerb durch automatisierte Großmühlen in Nordbaden und dem Import von billigem Getreide waren die hiesigen Mühlen auf Dauer nicht gewachsen. Schließlich schloss 2009 mit der Stilllegung der Henssler-Mühle die letzte Getreidemühle mit der Tradition des Mühlengewerbes in unserer Stadt.

Seit dem Jahr 2000 wird die Frick-Mühle durch den Markgräfler Museumsverein Müllheim und die Stadt Müllhelm als Mühlenmuseum eingerichtet.

Die Termine für öffentliche Mühlenwegführungen und die Öffnungszeiten der Mühle sind dem Faltblatt der Frick-Mühle und der Internetseite des Markgräfler Museums Müllheim zu entnehmen.

Weitere Mühlenwegführungen und Führungen in der Frick-Mühle können über das Büro des Markgräfler Museums vereinbart werden.

Treffpunkt: Tourist-Information 16:00 Uhr

Anmeldung nicht erforderlich.

Dauer ca. 2 Std.

Kosten € 4,-- pro Person

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Travel information Deutschen Bahn AG

Please enter the city you wish to depart from. You can also include a street address in order to get a more precise result.