Müllheimer Weinkrimi "In Müllheim uff'm Wiiwegli"

Die Schweizerin Fabienne verbringt den Herbst als Erntehelferin in Müllheim und verliebt sich in den Winzersohn Karlfrieder. Als dessen Onkel am Wiiwegli auf dem Luginsland getötet wird und ein Hinweis in das Jahr 1893 führt, ermitteln Fabienne und der Markgräfler Winzer.

Der Kurzkrimi „Das Ende der Reblaus“ ist eine von mehreren Geschichten im Weinlesebuch „In Müllheim uff’m Wiiwegli“, Geschichten über Menschen aus Müllheim, die auf unterschiedliche Art mit Wein zu tun hatten. Es werden aufgeblättert: Der Markgraf, ein Pionier des Weinbaus, Winzer und Wirte und Kellermeister, die gemeinsam über hundert Jahre im Keller verbracht haben.

Umrahmt werden die Geschichten von zahlreichen Fotos.

 

Das Buch "In Müllheim uff'm Wiiwegli" ist über den Fachhandel zum Preis von 9,90 EUR erwerbbar.

ISBN: 978-3-9811667-4-3

Fr 11. Mai - Fr 12. Oktober 2018

22. Juli 2015

Weintourismus-Preis Baden-Württemberg 2015 für das „Müllheimer Weinlesebuch”

Die Stadt Müllheim hat am 22.Juli.2015 im Neuen Schloss Meersburg den Weintourismus-Preis 2015 von Baden-Württembergs Tourismus- und Weinbauminister Alexander Bonde verliehen bekommen.

Pressemeldung, Stadt Müllheim

Mörderisches Müllheim

Ein Beitrag der Landesschau Baden-Württemberg Mobil, Thema Müllheimer Weinkrimi